Überall dicht

«Aerosana Visconn» ist eine flüssige Dampfbrems- und Luftdichtungsebene, welche man direkt auf die zu dichtenden Flächen aufsprüht. Beim Trocknen verwandelt sich die Acryldispersion dann in eine strapazierfähige, nahtlose und elastische Schutzschicht. Als Untergründe kommen alle bauüblichen Oberflächen wie unverputztes Mauerwerk, poröse Plattenwerkstoffe oder auch Bahnen infrage.

 

 

Die Sprühfolie ist wasserbasiert. Aufgrund ihres feuchtevariablen sd-Werts eignet sie sich sowohl für die Luftdichtung innen als auch für den geschützten Aussenbereich. Das Produkt kann man nicht nur zum Abdichten in der Fläche einsetzen, auch sichere Bauteilanschlüsse lassen sich damit herstellen. Sogar der Einsatz als Haftgrundierung auf rauen oder staubigen Untergründen ist möglich.

 

Das Verarbeiten mit Airless-Geräten mag für manchen Handwerker zunächst ungewohnt sein. «Die meisten wollen aber gar nicht mehr aufhören, wenn sie es einmal probiert haben», berichtet Jens-Lüder Herms von Pro Clima, der die innovative Sprühfolie entwickelt hat. Beim Trocknen schlägt deren Farbe übrigens von blau nach schwarz um. Dann kann die Folienschicht auch überstrichen, überputzt oder überklebt werden.

 

Gemäss dem Hersteller war bei der Entwicklung des sprühbaren Dicht-Systems das Thema Schadstoffemissionen zentral. «Aerosana Visconn» habe im unabhängigen Schadstofftest beste Werte erreicht. Die gebrauchsfertige Acryldispersion ist in Gebinden mit 10 Litern erhältlich. Diese reichen abhängig von Untergrund und Auftragsdicke für eine Fläche von 10 bis 15 Quadratmetern.

 

 

  Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

Strolz
7235 Fideris Station
www.strolz.ch