«Bang Bang» heissen die Drücker-Pistolen des Sowjet-Designers Makarov. 
Ungewöhnlicher Handschlag an der Eingangstüre, allerdings mit Links… 
Auch im Elektronik-Zeitalter ist eine Notiz viel wert und fällt hier sicher auf. 
«Vor dem Eintreten bitte hupen»: An dieser Tür ist das kein Problem. 
Dieser lange Drücker lässt sich mit wenig Kraft oder dem Ellbogen bedienen. 
Ausser dem Ast passen auch andere Alltagsgegenstände in die Halterung. 
Der LED-Lichtring kann sowohl Nachtlicht als auch Besetztanzeige sein. 
In Fernost ein Thema: UV-Licht tötet nach jedem Zugreifen allfällige Keime ab. 

Der Hingucker: Griffbereit

Bei der Auswahl von Türdrückern stehen meist vor allem die Form und das Material zur Diskussion. Die Garnituren sollen in erster Linie «passen», sowohl zu den Türen als auch zu ihrer Umgebung. Die Funktion ist kaum ein Thema, alle gehen davon aus, dass man damit halt die Türe öffnen und schliessen kann.

 

Aber Drücker können mehr als Türen bedienen, sie können auch auffallen. Nicht nur optisch, auch beim Berühren: Es ist doch sehr ungewohnt, Türen mit einem Pistolengriff, einem Aststück oder einer Messinghand zu öffnen.

 

Türdrücker können aber auch zusätzliche Funktionen übernehmen: Es lassen sich Notizzettel sauber einklemmen, LED-Beleuchtungen einbauen oder durch eine aussergewöhnliche Länge das Bedienen mit dem Ellenbogen erleichtern. Ziemlich aufwändig scheint die Konstruktion, welche nach jeder Bedienung den Drücker mit Hilfe von UV-Licht keimfrei macht. Besonders originell ist der mit einer Hupe kombinierte Türknauf.

 

 

  Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

Aspitech GmbH
8735 St. Gallenkappel
www.aspitech.ch
80

  Stellenangebote

Durchsuchen Sie unsere

Stellenangebote

 

z.B.
CNC-Maschinist bei der Roth Burgdorf AG in 3400 Burgdorf