Gutes besser machen

Der neue «Duo-Dübler DDF 40» von Mafell verbindet das einfache Handling einer Flachdübelfräse mit der Verbindungsqualität handelsüblicher Rundholzdübel. Gegenüber dem ursprünglichen DD 40 G aus dem Jahr 2001 ist das neue Modell flacher gebaut. Dank seiner ebenen Grundplatte ermöglicht es ein einfaches Ansetzen und Bohren der Dübellöcher wie bei einer Flachdübelfräse.

 

 

Der «Duo-Dübler DDF 40» nutzt handelsübliche Rundholzdübel von 6 bis 12 mm Durchmesser. Das spart Kosten, zudem sind diese meist in der Werkstatt und vor Ort bei der Montage verfügbar. In einem Arbeitsschritt lassen sich präzise Bohrungen in wiederholbaren Abständen zur Werkstückkante erstellen – ohne Ausmessen und Anreissen.

 

Das patentierte Anschlagsystem mit gefederten Anschlagstiften ermöglicht stabile Dübelverbindungen in Leisten ab 18 mm Stärke. Mit dem System können auch Handwerker, die den Duo-Dübler nicht ständig nutzen, gelingsichere und präzise Verbindungen herstellen. Das bei Flachdübelfräsen bekannte Nachjustieren beim Verleimen ist nicht erforderlich.

 

Der neue Duo-Dübler überzeugt vor allem durch eine gute Krafteinleitung beim Bohren. Das vertikale und horizontale Bohren wird durch verschiedene Griffmöglichkeiten optimiert. Für Gehrungsverbindungen lässt sich die Schwenkplatte stufenlos schwenken. Ebenso einfach kann man den Schwenkanschlag mit einem Drehrad und einer Skala bis 62 mm Höhe einstellen. Gängige Masse werden per Revolveranschlag voreingestellt.

 

Der «DDF 40» ersetzt den bekannten «DD 40 G». Der «DD 40 P» für Dübelverbindungen bis 16 mm wird weiterhin angeboten. 

 

 

  Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

CAD+T Schweiz GmbH
6343 Rotkreuz
www.cadt-solutions.com
91

  Stellenangebote

Durchsuchen Sie unsere

Stellenangebote

 

z.B.
Schreiner/in 80-100% bei der p._reidhaar_ag in 3113 Rubigen