Wiedereingliederung funktioniert

Was tun, wenn man als Schreiner oder Zimmermann seinen Beruf unfall- oder krankheitsbedingt nicht mehr ausüben kann? Diese Frage stellen sich im Ernstfall nicht nur Fachleute aus der Holzbranche. Im Gegensatz zu anderen Branchen, bietet sich für Holzfachleute mit dem Angebot der Stiftung WQ Solothurn eine erfolgsversprechende Perspektive.

 

Die branchennahe Wiederqualifizierung ermöglicht dem Berufsmann bzw. der Berufsfrau einen Neustart in der angestammten Branche und unterstützt gleichzeitig den IV-Grundsatz «Eingliederung vor Rente». Die Kombination aus praktischer Berufserfahrung und neuen Kompetenzen ist auf dem Arbeitsmarkt gefragt – und dies nicht nur in der Holzbranche.

 

Dass das System funktioniert, zeigt die konstant hohe Wiedereingliederungsquote von über 90%. So konnten im vergangenen Jahr von den insgesamt 21 Absolventen aus der Holzbranche deren 19 eine Festanstellung antreten. Sie stehen heute wieder mit beiden Beinen im Berufsleben und arbeiten als Sachbearbeiter Planung, CAD-Zeichner, Projektleiter oder technischer Sachbearbeiter.

 

 

  Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

Jeld-Wen Schweiz AG
5620 Bremgarten
www.jeld-wen.ch

  Stellenangebote90