Publireportage
An fertigen Möbeln soll die Schönheit des Holzes zur Geltung kommen. 
Nur Fachleute erahnen, wie solche Stämme im Innern aussehen. 
Bereits im Wald werden die Stämme vermessen. 
Nur wer Stämme «lesen» kann, erzielt beim Einschneiden Topqualität. 
Der Einschnitt wirkt sich auf die Qualität des Holzes aus. 
Für Qualitätsmöbel ist technische Holztrocknung unumgänglich. 
Schreinereien profitieren vom grossen Massivholzlager von Girsberger. 

Girsberger Massivholz

Seit vielen Jahren verarbeitet Girsberger in Bützberg wertvolles Massivholz zu Tischen und Sideboards. Im Laufe der Zeit begann das Unternehmen selbst ein umfangreiches Schnittholzlager aufzubauen und europaweit nach erstklassigen Stämmen zu suchen. Der Eigenbedarf ist mittlerweile von untergeordneter Bedeutung: Der gesamte Bestand an luft- und kammergetrocknetem Holz steht für Schreinerbetriebe zur Auswahl bereit.

«Wir bewirtschaften ein über 3500 Kubikmeter grosses Holzlager mit auserlesenen Stämmen. Oft begleiten wir die Stämme von der Sägerei bis zum Kunden. Dadurch können wir hohe Qualität, vernünftige Preise sowie eine schnelle und zuverlässige Lieferung gewährleisten», erklärt Jakob Röthlisberger. Er leitet bei Girsberger den Einkauf und trägt die Sortimentsverantwortung.

Sortiment

Häufig werden einheimische Hölzer wie Eiche, Buche, Esche, Nussbaum, Kirsche oder Obstbäume nachgefragt. Im Lager in Bützberg liegen aber auch Ahorn, Platane und Red Gum (Satin Walnut) bereit. Teilweise sind noch weitere Holzarten direkt verfügbar – fragen Sie einfach an.

Der Schweizer Wald liefert Ulmen und Buchen. Eichen findet man in der Champagne und im Burgund, im Spessart, im Steigerwald und in Slawonien, während die Kirschbäume vorwiegend aus Rumänien stammen. Im Winter reisen die Einkäufer jeden Monat durch Ungarn, Österreich, Slowenien und Ostkroatien. Auch in Polen, der Ukraine, Serbien und Kosovo sind sie unterwegs.

Die Fachleute von Girsberger besuchen Sägereien in ganz Europa, um die schönsten Stämme aufzuspüren. Manchmal suchen sie sogar direkt die Holzschläge auf, um einen Baum auch anhand seines Standorts richtig einschätzen zu können.

Einschnitt

Dem Säger geht es meistens um eine maximale Ausbeute, wenn er die Schnittrichtung bestimmt. Für die Massivholzspezialisten von Girsberger ist jedoch die Qualität der Bretter mindestens ebenso wichtig, weshalb sie das Einsägen des Rundholzes meistens begleiten.

Man muss den Stamm «lesen» können, um die Optik des geschnittenen Holzes vorauszusehen. Allein durch eine andere Schnittrichtung lässt sich die Qualität häufig um eine ganze Stufe erhöhen.?? Das Ziel besteht darin, im fertigen Produkt das Leben des Baums auf die schönste Art und Weise zu zeigen.

Kontakt zu den Ansprechpartnern

 

Girsberger führt auch 2015 Massivholzseminare für EinrichtungsberaterInnen durch.

 

?

 

 

  Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

Jeld-Wen Schweiz AG
5620 Bremgarten
www.jeld-wen.ch

  Stellenangebote90