Publireportage
Lukas Käslin bespricht mit Projektleiter Thomas Betschart (rechts) Details der Bibliothek. 

Schritt für Schritt zum Ziel

«Für uns war klar, dass wir ein solch umfassendes Informatik-Projekt in mehreren Schritten umsetzen werden», erklärt Geschäftsführer Lukas Käslin. Als Kleinbetrieb habe seine Firma nicht die Möglichkeit, Mitarbeiter nur für ein solches Projekt arbeiten zu lassen. Das müsse parallel zum Tagesgeschäft laufen. «Wir machen den nächsten Schritt erst, wenn wir den vorhergehenden im Griff haben. So sehen wir auch viel schneller wo das Problem liegt, wenn etwas nicht funktioniert.»

Ein klares Ziel definiert

Die Käslin Innenausbau AG hat sich zum Ziel gesetzt, ein durchgängiges System aufzubauen. Es soll von der Offerte über die Arbeitsvorbereitung bis zu den CNC-Programmen auf die gleichen Daten zugreifen. Für die langjährigen Anwender von Software aus dem Hause Borm kam für die Umsetzung nur BormBusiness und das ebenfalls bereits genutzte PointLineCAD in Frage. Das Projekt unterteilte man in drei Etappen:

  1. Aufbau der Bibliothek

  2. Integration des Offert-Bereichs

  3. Datenexport an die Maschine

Die individuelle Datenbank

Zentrales Element des Konzeptes ist die Datenbank von BormBusiness, in welcher die komplexe Bibliothek des Unternehmens verwaltet wird. Die regelbasierte Datenverwaltung bietet fast unbeschränkte Möglichkeiten zum kundenspezifischen Gestalten und Anpassen. Trotzdem funktionieren Updates der Datenbank problemlos.

Das System ist so aufgebaut, dass Mitarbeiter der Käslin Innenausbau AG nicht nur Daten pflegen, sondern auch voll parametrisierte Elemente selber erstellen und anpassen können. Letzteres ist wichtig, weil zum Beispiel die ganze Küchen- und Schrankbibliothek auf parametrisierten Möbeln basiert. In der Arbeitsvorbereitung müssen dann nur noch die Aussenmasse, der Beschlägetyp, das Zubehör sowie die Materialisierung definiert werden.

Offerten und Bearbeitungsprogramme

Als nächsten Schritt will man jetzt den ganzen Offert-Bereich in das System integrieren. In der Bibliothek vorhandene Möbeldaten sollen zum Beispiel dem Kalkulieren dienen oder via CAD in Kundenzeichnungen einfliessen.

Aktuell werden bei der Käslin Innenausbau AG Programme für die CNC-Bearbeitung noch von Hand an der Maschine erstellt. Dies soll sich schon bald ändern. Das auf der Datenbank von BormBusiness aufgebaute Konzept ermöglicht, dass aus parametrisierten Möbeln generierte Bearbeitungsprogramme ebenfalls verwaltet und direkt an die Maschine ausgegeben werden können.

 

 

  Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

Lamello AG
4416 Bubendorf
www.lamello.com
79

  Stellenangebote

Durchsuchen Sie unsere

Stellenangebote

 

z.B.
Küchenmonteur gesucht! Bei der Bühler Küchen AG in Bern