Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Abgehörtes Holz

 

Um Holzdiebe möglichst gleich auf frischer Tat zu ertappen, hat der Physiker Topher White eine Überwachungstechnologie für den Regenwald entwickelt. Das System hört die Wälder grossflächig auf verräterische Motorsägengeräusche ab. Laut Schätzungen sind immerhin 50 bis 90% des weltweiten Regenwaldeinschlags illegal.

 

White verbindet in seiner Entwicklung alte Technologie mit neuen Artificial-Intelligence(AI)-Ansätzen. Er sammelt alte Handys, versieht sie mit massgefertigten Solarladegeräten und bringt sie in den Wäldern als «Abhörstationen» an Bäumen an. Die Geräte schicken den Audiostream an eine Cloud, wo er mithilfe von AI-Algorithmen analysiert und auf bestimmte Geräuschmuster abgeklopft wird – etwa Motorsägen-, Lkw- oder Strassenbaugeräusche.

 

Eine Station kann gut zweieinhalb Quadratkilometer abdecken. Verdächtige Ereignisse werden automatisch an die lokalen Partner weitergemeldet, «damit sie unmittelbar vor Ort eingreifen und illegale Aktivitäten sofort unterbinden können», erklärt White. 3000 km2 in neun Ländern von Brasilien bis zu den Philippinen, von Südafrika bis Rumänien werden bis jetzt abgedeckt – eine Zahl, die sich bald noch verdoppeln soll.

 

Die AI-Algorithmen können aber nicht nur Motorsägen, sondern auch die Gesänge seltener Vogelarten und weitere Wildtiergeräusche extrahieren. Selbst wer nicht laut brüllt, hinterlässt verwertbare Spuren in den Daten, erklärt White: «Jaguare machen vielleicht nicht immer Geräusche, aber die Vögel und andere Tiere um sie herum tun es.» Die Anwendung könnte auch helfen, die tierische Kommunikation zu erforschen.