Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Aufbauend

 

Wird die Arretierung per Knopfdruck gelöst, entfalten sich zuerst Decke und Boden des Hauses. Die Mechanik setzt auch die Ausleger in Gang, welche der Konstruktion Stabilität im Bodenbereich verleihen. Die mit einem Lastwagen angelieferte kompakte Kiste entfaltet sich in rund zehn Minuten ohne äussere Hilfe zu einer fertigen Wohnung. Genauso schnell kann sie wieder verpackt werden.

 

Interessanterweise ist das besondere Haus kein Hightech- sondern ein Lowtech-Produkt. Die britischen Entwickler von Ten Fold nutzen keine Computer oder Netzwerke, sondern setzen auf Physik. Ein ausgetüfteltes System aus Winden, Hebeln und Gegengewichten bringt die Bauelemente mit Hilfe der Schwerkraft in die richtige Position.

 

Das Basismodell ist zusammengefaltet 9 Meter lang, 2,44 Meter breit und 2,98 Meter hoch. Nachdem es aufgeklappt wurde, hat es eine Fläche von 8 m x 8 m, also 64 Quadratmeter Wohnfläche. Für die Innenaufteilung bietet Ten Fold verschiedene Varianten an, die sich bis auf einige feststehende Wände flexibel gestalten lassen. Die einzelnen Module können gestapelt und zu einem mehrstöckigen Gebäude verbunden werden.

 

Die Nutzung des Ten Fold-Systems als möblierte Wohnung ist nur eine von vielen Einsatzmöglichkeiten. Die Entwickler können sich die Behausung überall dort vorstellen, wo temporäre Unterkünfte gebraucht werden, zum Beispiel im Tourismusbereich oder bei Festivals. Auch im Katastrophenfall könnte ein Falthaus sehr schnell als Erste-Hilfe-Station oder Notunterkunft aufgeklappt werden.