Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

CNC zum Mitnehmen

In nur drei Minuten lässt sich die tragbare «Smartbench» aufstellen: Sie besteht aus einem zusammenklappbaren Aluminiumtisch mit komplettem Bearbeitungsportal, an dem eine 1000-Watt-Frässpindel in der Art einer Handoberfräse läuft. Diese kann man für den Werkzeugwechsel herausnehmen und die verwendeten Standard-Schaftfräser austauschen. 

 

 

Auf der «Smartbench» lassen sich grossformatige Materialien mit Abmessungen bis 2500 x 1250 mm bearbeiten. Die Werkstücke werden mit seitlichen Leisten geklemmt oder festgeschraubt. Eine Vakuumspannung erübrigt sich, weil federnd gelagerte Rollen des Fahrportals die Werkstücke fest auf den Tisch drücken.

Datenübertragung aus CAD/CAM-Programmen

Bedienen lässt sich die ungewöhnliche Frässtation über einen farbigen Touchscreen. Von hier kann man alles Erfassen für die gewünschte Bearbeitung. Zur Datenübertragung aus CAD/CAM-Programmen steht wahlweise eine WLAN-Schnittstelle zur Verfügung oder die Daten werden bequem via USB-Stick übertragen.

Wenn Platz und Geld knapp sind

Das englische Start-up-Unternehmen Yetitool entwickelte die «Smartbench» für kleine Betriebe. Dort fehlt es oft an genügend Platz für ein CNC-Bearbeitungszentrum oder die hohen Anschaffungskosten sind ein Problem. Dementsprechend verkauft der deutsche Händler Sauter das einfachste Modell ohne Software für weniger als 7000 Euro. (hw)