Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Fehlende Kapazitäten

 

Seit Monaten steigen die Preise für Holzprodukte. Gleichzeitig kämpfen Schreinereien und Holzbaubetriebe mit Lieferschwierigkeiten ihrer Zulieferer. Hauptgrund dafür ist eine Verknappung, weil grosse Holzmengen aus Skandinavien, Deutschland und Österreich derzeit nach Übersee exportiert werden, wo sich hohe Gewinne erzielen lassen. Diese Mengen fehlen dann in Europa und somit auch in der Schweiz, wodurch die Preise nach oben schnellen.

 

In welcher Grössenordnung die Erhöhungen liegen, zeigt eine Stichprobenumfrage von Holzwerkstoffe Schweiz (HWS), dem Fachverband des Handels. Per 31. März 2021 stiegen die Preise im Vergleich zum 30. November 2020 auf breiter Front um durchschnittlich 10 bis 35%. Besonders spürbar war das bei OSB-Platten, Massivholz- und Mehrschichtplatten sowie Leim- und Konstruktionsholz. 

Die Gründe

In den USA gibt es einen Bauboom, der sehr viel Holz erfordert. Anhaltende Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und Kanada verschärfen die Nachfragesituation auf dem Holzmarkt in Europa zusätzlich. Auch die chinesische Wirtschaft wächst und will europäisches Holz kaufen. Dies nicht zuletzt, weil Russland seinen Rundholz-Exportstopp jetzt umsetzt.

 

Aber auch der Schweizer Bausektor hat in der Corona-Krise angezogen. Insbesondere Erweiterungs- und Umbauten konnten zulegen. Also Bereiche, in denen Holz eine wichtige Rolle spielt. Wenn jetzt wegen nicht lieferbaren Holzprodukten längere Bauverzögerungen entstehen, ist das schlecht für die ganze Branche. Es droht, dass in den letzten Jahren erkämpfte Marktanteile wieder verloren gehen.

Die Krux mit dem Schweizer Holz

Kaum profitieren vom boomenden Markt konnten bisher die einheimischen Waldbesitzer. Die Preise für ihr Rundholz sind immer noch tief. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass 60 bis 70% des in der Schweiz verbauten Holzes importiert wird, vor allem aus Deutschland und Österreich. In unserem Land fehlen Kapazitäten in der Holzindustrie, etwa zum Herstellen von verleimtem Konstruktionsholz oder mehrschichtigen Platten. (hw)