Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Kühlen mit neuem Werkstoff aus Holz

 

Als neuestes Ergebnis der Holz-Nanotechnologie hat ein Team der US-amerikanischen University of Maryland kürzlich «Cooling Wood» vorgestellt. Das kühlende Holz kann als umweltfreundlicher Baustoff ganze Gebäude kühlen. 

 

Holz erwärmt sich in der Sonne, weil das darin enthaltene Lignin Infrarotlicht absorbiert. Deshalb wird bei der Herstellung von «Cooling Wood» dem Holz sein Lignin entzogen. Als nächster Schritt wird die im Material verbleibende Zellulose erhitzt und verdichtet. Daraus resultiert ein Werkstoff, der achtmal stärker ist als natürliches Holz.

 

Aber nicht nur seine Stärke zeichnet dieses spezielle Holz aus: Die blass gefärbte Zellulose reflektiert fast das gesamte einfallende Licht. Der neue Werkstoff ist zudem in der Lage, Wärme aus der Umgebung aufzunehmen und wieder abzustrahlen. So kann er Oberflächen um bis zu 10 °C abkühlen und damit die Energiekosten um 20 bis 60% senken.

 

Das kühlende Holz wurde auf einer Farm in Arizona bereits einem Praxistest unterzogen. Dabei stellte man fest, dass «Cooling Wood» bei schwachem Wind und warmen, sonnigen Bedingungen im Durchschnitt 5 bis 6 °C kühler war als die Lufttemperatur in der Umgebung – selbst während der wärmsten Tageszeit. Im Durchschnitt blieb das spezielle Holz so 12 °C kühler als Naturholz, das sich bei Sonneneinstrahlung stärker erwärmt.