Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Kontaktkleber-Stern

Er wirkt sehr kompliziert, dieser dreidimensionale Stern. Beim genaueren Hinschauen erkennt man aber, dass er aus 30 genau identischen Sperrholzteilen besteht. Allerdings: Wer ihn für Weihnachten 2021 anfertigen will, muss sich sputen, denn der nötige Zeitaufwand ist beträchtlich. Viel grösser jedenfalls als bei der zweidimensionalen Kreissäge-Variante.

 

 

Eine gute Dekupiersäge ist entscheidend zum Herstellen des Sternes. Denn wer sauber schneidet, kann sich die Schleifarbeiten sparen. Der entscheidende Punkt kommt aber erst danach. Es gilt von Hand an jedem der beiden Enden je zwei Flächen anzuschleifen. Sie dienen später als Leimstellen für den Kontaktkleber und halten den ganzen Stern zusammen. 

 

Die Einzelteile sind innerhalb des Sternes nicht verkeilt, sie halten nur an den erwähnten Klebestellen zusammen, die sich an den Enden befinden. An jedem Strahl des Sternes laufen drei der Elemente zusammen und bilden dort eine Spitze. Die einzelnen Teile durchdringen den Stern etwas ausserhalb der Mitte. Das Zentrum bleibt jedoch frei.

 

Die Idee und die Form dieser geometrischen Skulptur stammt von George William Hart, einem amerikanischen Forscher und Mathematiker. In Holz umgesetzt hat sie sein Landsmann Alex Fox. Dieser bietet die Vorlage online zum Verkauf an. Erhältlich sind auch viele andere, mit denen man anspruchsvolle Dekupiersägearbeiten ausführen kann. (hw)