Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Sperrholz ist nicht mehr sperrig

In wenigen Minuten lässt sich ein Stück Sperrholz dreidimensional verformen. 
Materialstärke und Ornamentgrösse beeinflussen die Eigenschaften. 
Weil die Steifigkeit fehlt, glaubt man einen anderen Werkstoff in den Händen zu halten.  
Durchfallendes Kunst- oder Sonnenlicht ergibt einen ganz besonderen Effekt. 

Eigentlich ist Sperrholz so aufgebaut, dass schon dünne Platten möglichst biegesteif sind und plan liegen. Der Werkstoff lässt sich also nur schwer verformen und noch weniger dreidimensional. Ausser man wendet einen Trick an und versieht die gesamte Fläche mit einem durchgehenden Muster. Mit Hilfe eines Laser-Cutters kann man so einer Platte ganz andere Eigenschaften verleihen.

 

 

Das vom kroatischen koFAKTORlab angewendete klassische Mäander-Ornament macht Sperrholz nicht nur verformbar, es wirkt optisch auch sehr dekorativ. Besonders gut kommt das zur Geltung, wenn Licht durch die Platten fällt. Mit anderen Mustern – zum Beispiel regelmässigen Spiralen – kann man eine ähnliche Wirkung erzielen, sowohl optisch als auch bezüglich Verformbarkeit.

 

Das gebündelte Licht des Laserstrahls ist im Fokuspunkt ein paar tausend Grad heiss. Beim Schneiden wird Holz direkt vom festen in den gasförmigen Zustand versetzt. Es entsteht also feuerloser Qualm, der abgesaugt werden muss. Die dunklen Schnittkanten sind zum Teil erwünscht, können aber auch durch entsprechende Holzauswahl, richtigen Feuchtegehalt und gewählte Verleimung deutlich reduziert werden.