Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Unsichtbare Schiene

 

Der Beschlag «Magic 2» für vor der Wand laufende Schiebetüren ist völlig unsichtbar, egal ob die Tür geschlossen ist oder offensteht. Man benötigt weder eine unschöne Schienenverkleidung, noch muss der Flügel bis zur Decke reichen. Sichtbar bleibt immer nur das Türblatt selbst. 

 

 

Das System kommt ohne sichtbare Führungsschiene aus. Es nimmt das Flügelgewicht über in die Unterkante des Türblattes eingefräste Bodenrollen auf. Ein zusätzlicher, in einem eingenuteten U-Profil laufender Führungsnocken sorgt dafür, dass die Tür in der Spur bleibt. Auf harten Böden laufen die gummierten Kunststoffrollen direkt auf dem Bodenbelag. Eine hochwertige Gummimischung verhindert unerwünschte Zeichen am Boden.

Umgekehrtes Prinzip

Die obere Führung dreht das übliche Prinzip von Schiebebeschlägen um: Den doppelrolligen Laufwagen schraubt man hier an die Wand, während die Schiene in einem Falz an der Türoberkante unsichtbar befestigt wird. Zwei horizontal laufende, in die Schiene integrierte Rollen sorgen für einen gleichmässigen Wandabstand. 

 

Zum Einstellen und Justieren des Flügels in allen Richtungen muss die Türe nicht ausgehängt werden. Dämpfer an beiden Schienenenden stoppen die Türen beim Öffnen und Schliessen sanft.

«Magic 2» wurde vom italienischen Beschlaghersteller Terno Scorrevoli entwickelt und patentiert. (hw)