Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Advertorial

Weiterbildung in der Oberflächentechnik

 

Nach der Verlegung seines Kompetenz- und Trainingscenters an den Hauptsitz in Gamprin-Bendern (Liechtenstein) ist der Lackhersteller Teknos Feyco AG eine neue regionale Weiterbildungs-Kooperation eingegangen. Erstes gemeinsames Projekt mit dem Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs (bzb) ist der im Oktober beginnende neue Lehrgang «Oberflächenspezialist/-in Teknos Feyco AG/bzb». Vergleichbare Lehrgänge hatte das Unternehmen zuvor bereits mit der Berufsfachschule BWZ Lyss durchgeführt. 

Praxisteil in modernem Technikum

Der neue Lehrgang richtet sich an Berufsleute aus der Lackierer-, Schreiner- und Baubranche, die in der Oberflächentechnik tätig sind. In insgesamt 180 Lektionen vermittelt er umfassende Fachkompetenz für die Vorbereitung und Durchführung von Lackierarbeiten, Know-how zu Werkstattprozessen, aber auch Kompetenzen in Kundenkontakt, Administration und Personalmanagement. 

 

Rund ein Drittel des Lehrgangs besteht aus Praxis-Lektionen, die nur wenige Autominuten vom bzb entfernt im Kompetenz- und Trainingscenter von Teknos Feyco stattfinden. Das 2019 neu eingerichtete, moderne Technikum umfasst Vorrichtungen für die handwerkliche Oberflächenbehandlung und industrielle Anlagen für Prozesse wie Walzapplikation oder UV-Härtung. Die Lehrgangsteilnehmer können hier aktuelle Arbeitstechniken im praktischen Einsatz vertiefen.

Mehrwert für die Branche

«Die Erwartungen an Funktion und Erscheinungsbild von Oberflächen sind enorm gestiegen und erfordern entsprechend qualifizierte Spezialisten», erklärt Lukasz Ryba, Kursleiter bei der Teknos Feyco AG. «Durch unsere Kooperation mit dem bzb wollen wir deshalb die Weiterbildung in diesem Bereich unterstützen und der Branche einen Mehrwert bieten. Ausserdem verfügen wir als Kompetenzzentrum innerhalb der Teknos-Gruppe über grosse internationale Erfahrung mit den unterschiedlichsten Kundenanforderungen. Von all dem können die Lehrgangsteilnehmer profitieren.»

 

«Der unmittelbare Praxisbezug ist ein entscheidender Vorteil», bestätigt Lehrgangsleiter Fabian Bertolo vom bzb. «Die Teilnehmer können das erworbene theoretische Wissen sofort anwenden, eigene Erfahrungen sammeln und moderne Anlagentechnik und Prozesse im praktischen Einsatz kennenlernen. Durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis bereitet die Teilnehmer sehr gut vor für eine tragende Rolle als Oberflächenspezialisten in ihrem Betrieb.»

 

Weitere Details zum Lehrgang sowie Anmeldung unter www.teknos.ch oder www.bzbuchs.ch