Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Eckverbindung mit der Stichsäge

 

Für gerundete Rahmenecken, die auf ihrer Aussenseite keine sichtbare Fuge aufweisen sollen, ist diese spezielle Verbindung eine interessante Lösung. Mit der Stichsäge schneidet man einen Teil des Frieses heraus, trennt es aber nicht ganz. Der verbleibende Rest wird mit Wasser angefeuchtet, damit er sich besser biegen lässt.

 

 

Beim Anreissen gilt es darauf zu achten, dass der zu biegende Teil genau gleich lang ist wie die Abwicklung der Rundung. Entscheidend ist natürlich auch, wie mit der Stichsäge gearbeitet wird. Je genauer der Schnitt, desto sauberer passt die Verbindung. Kaum perfekt zu lösen ist jedoch das Problem, dass der Stichsägeschnitt nicht ganz auf Null auslaufen kann. Eine Dekupiersäge mit ihrer geringeren Schnittbreite wäre eine Alternative.

 

Mit dieser Biegetechnik ist es auch möglich, einen ganzen Rahmen aus nur einem langen Fries herzustellen. Er kommt dann mit einer einzigen Fuge aus. Allerdings ist die Festigkeit der Eckverbindung relativ gering. Theoretisch könnte zusätzlich eine Blindfeder eingefräst werden, um die Stabilität zu erhöhen und die Führung auf der Innenseite zu verbessern. (hw)

 

 

  Stellenangebote118

Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

CAD+T Schweiz GmbH
6343 Rotkreuz
www.cadt-solutions.com