Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Aus den Trümmern von Swisswindows

Bild: Smartwindows 
Patrick Briano (links) und Adrian Schlumpf, Geschäftsleiter der Smartwindows AG 

Der Konkurs von Swisswindows im Februar 2020 gab in der Branche viel zu reden. Jetzt werden auf den gleichen Anlagen wieder Fenster produziert. Patrick Briano war bei Swisswindows Marketing- und Verkaufsleiter, Adrian Schlumpf Technischer Leiter. Die beiden gründeten zusammen mit weiteren Investoren im August 2020 die Smartwindows AG. Sie mietete sich in zwei ehemaligen Swisswindows-Standorten ein und übernahm die bestehenden Anlagen.

 

Der Hauptsitz des neuen Unternehmens befindet sich in Müllheim TG. Dort werden auch Holz- und Holz-Alu-Fenster produziert. In der Niederlassung Mörschwil SG stellt man wieder Kunststoff- und Kunststoff-Alu-Fenster her. Bei allen Produkten handelt es sich um die von Swisswindows entwickelten Systeme. Für beide Standorte zusammen strebt Smartwindows einen Bestand von rund 60 Mitarbeitenden an. 

 

Fragen an Patrick Briano, Geschäftsleitung und Mitinhaber Smartwindows AG:

 

Die gleichen Leute mit den gleichen Produkten aus der gleichen Fertigung: Warum soll Smartwindows funktionieren, wenn Swisswindows nicht funktioniert hat?

Patrick Briano: Wir backen kleinere Brötchen. Aktuell beschäftigen wir nur 35 Mitarbeitende, gehen weg von Grossprojekten mit hohem Preisdruck. Smartwindows strebt an, den Umsatz je zur Hälfte über Fachpartner und das Objektgeschäft zu erzielen. Zudem setzen wir stark auf Digitalisierung von Prozessen und Produkten, da wird in naher Zukunft einiges folgen.

 

Die Anlagen der ehemaligen Swisswindows galten als veraltet. Haben Sie investiert?

Wir haben die ganze IT neu aufgebaut, Administration und Produktion sind jetzt völlig getrennt. Neue Maschinen schafften wir bisher nicht an, die bestehenden sind gut im Schuss. Sie wurden komplett gewartet und in ein neues Netzwerk integriert. Unser Budget sieht jedoch punktuelle Ersatzinvestitionen vor.

 

Gestaltete sich der Neuanfang mit den Lieferanten nicht schwierig?

Wir arbeiten mit den gleichen Lieferanten zusammen wie vorher. Es waren aber intensive Gespräche nötig, verloren doch einige beim Konkurs gutes Geld. Sie haben aber begriffen, dass wir eine ganz neue Firma sind. Mittlerweile hat Smartwindows gute, faire Einkaufsbedingungen. (hw)