Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Das ist der Hammer

 

Die Verbindung dieses Holzhammers mit seinem Stiel ist unglaublich gut: Auf beiden Seiten sorgen gratleistenförmige Schwalbenschwänze für formschlüssige Sicherheit. Dazu kommt in der Mitte ein gerader Zapfen. Doch wie steckt man die beiden Teile bloss zusammen? «Gewusst wie» ist hier nur ein Teil der Lösung. Es braucht auch ausserordentliches handwerkliches Geschick und viel Gefühl.

 

 

Zusammenfügen kann man die Verbindung nur deshalb, weil es im Innern verborgene Hohlräume gibt. Die äusseren Bearbeitungen am Hammerkopf werden zum Stiel hin immer tiefer, so dass zusätzlicher Platz entsteht. Dazu kommen Ausschnitte an den beiden schwalbenschwanzförmigen Aussenteilen des Stiels. Diese werden dadurch biegsam.

 

Zum Ansetzen muss man mit Hilfe einer Schraubzwinge die Zapfen zusammendrücken. Die beiden äusseren gleiten dann beim Zusammenklopfen im Innern der Verbindung nach unten, dort wo sie den nötigen Platz finden. Erst ganz zum Schluss werden sie wieder nach aussen gedrückt. Wichtig ist, dass der Hammerkopf beim Zusammenschlagen gut eingespannt ist, damit nichts spalten kann. 

 

Besonders an dieser Verbindung ist, dass man sie nicht nachbearbeiten kann. Sie muss also so präzis hergestellt sein, dass sie beim ersten – und einzigen – Zusammenstecken einwandfrei passt. Ausserdem besteht immer das Risiko, dass ein Zapfen bricht, wenn der Kraftaufwand beim Zusammenfügen zu gross ist. 

 

Das Video stammt vom Third Coast Craftsman, der die Verbindung ausschliesslich mit Handwerkzeugen herstellt.