Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Die Besten unter den Besten

«Umbau Alpgebäude»: Ueli Frischknecht (l), Selina Walder & Stefan Schiess (Bild: Roberto Conciatori) 
Alt und neu ehrlich nebeneinander.  
Stuhlhocker mit Stauraum (Bilder: Roland Tännler) 
«Regal 001»: Roger Lindauer (l) und Hendrik Steinigeweg (Bilder: Roberto Conciatori) 
«001» ist zeitlos, funktional und... 
... im Handumdrehen aufgebaut. (Bilder: Zsigmond Toth) 
Preisverleihung Prix Lignum 2021 vor über 100 Gästen. 

Der Prix Lignum 2021 vergibt auf nationaler Ebene erstmals einen Sonderpreis Schreiner. Ausgezeichnet wurden an der Preisverleihung vom 30. September in Bern aber gleich zwei herausragende Schreinerarbeiten. Die Lindauer AG aus Steinen SZ und die Frischknecht & Schiess GmbH aus Trogen AR gewinnen den «Sonderpreis Schreiner» im gleichen Rang.   

Regal ‹001› - nur Holz

Die Scheinerei Lindauer hat in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Studio Noun ein Regal entwickelt, dass ganz ohne Metall oder Leim auskommt. Es besteht zu 100% aus lokalem, unbehandeltem Eschenholz.

 

 

Die Breitenverbindungen der Regalböden sind nicht wie üblich verklebt, sondern leimlos zusammengesteckt – ähnlich wie bei einem Klick-Parkett. Schmale, unten eingeschobene Querstreben stabilisieren das Brett und gleichen das Schwindmass aus.   

 

Hinter der ausgeklügelten Technik steht die Lindauer AG, die seit Jahren daran tüftelt und das patentierte System bereits im Türen- und Küchenbau einsetzt.

Umbau eines Alpgebäudes in St. Antönien – roh, fein, funktional

Nickisch Walder Architekten haben zusammen mit der Schreinerei Frischknecht & Schiess einen denkmalgeschützten Strickbau feinfühlig umgebaut und dafür eigens rustikale, aber raffinierte Möbel entworfen.  

 

Mit präzisen Eingriffen wurde das in den 1970er Jahren zu einem Ferienhaus umgebaute Maiensäss wieder näher an den ursprünglichen Zustand herangeführt und den neuen Bedürfnissen angepasst. Massgeschreinerte Möbel wie der Stuhlhocker mit Stauraum, ein ausziehbarer Sofatisch oder eine doppelgeschossige Garderobe erlauben unterschiedliche Belegungsdichten von bis zu 10 Personen. 

 

Die Wand-, Boden- und Deckenaufbauten sind nur mit natürlichen Materialien – Holz und Schafwolldämmung – konstruiert. Das neue, naturbelassene Holz gleicht sich mit der Zeit dem alten Material an.

Nationale Siegertreppe

Neben dem Sonderpreis sowie Auszeichnungen in fünf Grossregionen vergab die Jury drei nationale Preise. 

Die Preisgewinner auf nationaler Ebene und pro Region werden in Form einer Wanderausstellung an verschiedenen Orten in der Schweiz präsentiert.