Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Eine neue Generation

Geringere Einfrästiefe und höhere Stabilität: der neue «Clamex P-14». 
Die Verbinder lassen sich werkzeuglos in die Profilnut einschieben. 

Lamello hat den «Clamex P-14» für Standardanwendungen optimiert. Der Verbinder bietet aufgrund zusätzlicher Haltelaschen eine höhere Stabilität: Im Aluminium-Testkörper erreicht er eine Belastbarkeit von mindestens 100 kg.

Die Einfrästiefe beträgt 14 mm wie beim Verbinder «Tenso P-14». Dadurch ist kein Umstellen der Einfrästiefe mehr erforderlich. Die geringere Einbautiefe ist günstig für stumpfe Verbindungen in der Plattenstärke 16 mm, weil im Nutgrund eine Reststärke von 2 mm bleibt.

Zudem lässt sich der «Clamex P-14» dank seiner geringeren Einfrästiefe bei Gehrungsverbindungen weiter an die Aussenkante schieben, was die Fuge besser spannt. Und die Winkel-Flexibilität ist höher: In 19-mm-Platten eignet sich der Verbinder für stumpfe Gehrungen von 22,5 bis 108°.

Das P-System

Der neue «Clamex P-14» basiert auf dem P-System von Lamello. Sie lässt sich sowohl mit CNC-Technik als auch mit der Handmaschine Zeta P2 einfräsen. Der Verbinder kann werkzeuglos eingeschoben werden und eignet sich für zerlegbare oder fest verleimte Verbindungen.