Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Rotierende Treppe

 

Sie wirkt auf den ersten Blick verblüffend und innovativ, die rotierende Spindeltreppe: Weil sie den Benutzern entgegendreht, gewinnen diese beim Hochsteigen an Höhe, obwohl sie buchstäblich am Ort treten. Dadurch ist kein Handlauf erforderlich. Eine fixe senkrechte Stange bietet ständig Halt, Nachfassen und Griffwechsel sind ebenfalls nicht nötig.

 

 

Je länger man diese coole Treppe aber anschaut, desto mehr überwiegen ihre Nachteile. Bewegliche Treppenstufen sind für viele Menschen schwierig, weil sie sich sehr unsicher fühlen, sobald der feste Boden unter den Füssen fehlt. Hier kommt noch die Gefahr von Schwindel dazu und ein Geländer fehlt. Die Sicherheit lässt also sehr zu wünschen übrig, die Praxistauglichkeit ebenfalls. Zum Beispiel wenn zwei Personen gleichzeitig die Treppe nutzen wollen…

 

Zusätzlich stellt sich die Sinnfrage: Der Platzbedarf einer solchen Wunderkonstruktion ist gleich wie bei einer herkömmlichen Spindeltreppe. Aber trotz ihrer Drehbewegung muss man die Höhendifferenz mit Muskelkraft überwinden, eine Erleichterung ist nicht erkennbar. Ob hier das Prinzip einer senkrechten Förderschnecke sinnvoller wäre?

 

Allerdings wurde diese Treppe bisher nicht gebaut. Beim Video handelt es sich um eine Animation von Muzli. Das Unternehmen führt Designinspiration, Neuigkeiten und Trends zusammen. (hw)