Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Sicherheit für Vögel

Vogelschutzglas kann attraktiv gestaltet sein und bietet eine gute Durchsicht ins Freie. 
Die Lücken zwischen den Motiven dürfen nicht grösser als eine Handfläche sein. 
Vögel sehen hinter dem Glas etwas Verlockendes, erkennen aber die Scheibe nicht.  
Gespiegelte Landschaften sind für Vögel attraktiver Lebensraum: Sie prallen in die Scheibe. 

Für Vögel können grosse Fensterflächen oder Glasfassaden tödlich sein. Bestehende Richtlinien zur Verhinderung des Vogelschlags werden bei der Fassadengestaltung oft zu wenig berücksichtigt. Mit Silverstar BIRDprotect hat Glas Trösch in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vogelwarte Sempach ein Flachglas entwickelt, das den Vogelschlag deutlich eindämmen soll und flexible gestalterische Lösungen ermöglicht.

 

Greifvogelsilhouetten auf den Fensterflächen verhindern den Aufprall von Vögeln nicht. Ein effektiver Schutz lässt sich laut der Vogelwarte nur durch sichtbare flächige Texturen auf dem Glas erzielen. Die auf Silverstar BIRDprotect aufgedruckten Motive machen die Fläche für Vögel als Hindernis klar erkennbar. Andererseits ermöglicht das Vogelschutzglas für Menschen einen nahezu ungestörten Blick ins Freie.

 

Da Vögel durch dichtes Geäst fliegen können, erkennen sie bereits kleine Freiflächen als eine Gelegenheit zum Durchflug. Für einen wirksamen Vogelschutz dürfen deshalb die Lücken zwischen den einzelnen Motiven nicht grösser als eine Handfläche sein. Zudem muss die Druck-Intensität auf dem Glas mindestens 15% betragen.

 

Silverstar BIRDprotect verspricht Planern und Bauherren nicht nur guten Schutz vor Vogelschlag. Dank dem flexiblen Druckverfahren kann man auch ein eigenes Design entwickeln. Die Motive können unabhängig von der Einbausituation des Isolierglases und sowohl auf Wärme- als auch auf Sonnenschutzbeschichtungen aufgebracht werden.