Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Superglas senkt den Energieverbrauch

 
 

Eine neue «flüssige» Verglasung soll den Energieverbrauch um nicht weniger als 45% senken. Die Elemente bestehen aus zwei Scheiben, zwischen denen sich eine Flüssigkeit aus Wasser, einem Hydrogel und einem Stabilisator befindet. Sie reduziert die Sonneneinstrahlung und gibt bei Bedarf die gespeicherte Wärme auch wieder ab. Dank dem System bleibt der Raum kühl, wenn die Sonne scheint und erwärmt sich, wenn es kälter wird. 

 

Das neue Glas kommt ohne Beschichtung aus und ist dennoch effektiver. Bei einer Elementdicke von nur 10 mm ist es 30% effektiver als handelsübliches Isolierglas und senkt die Lärmbelastung um 15%. Laut seinen Entwicklern von der Nanyang Technological University in Singapur ist das Glas auch kostengünstiger herzustellen als das heute übliche Pendant. 

 

Dass damit hergestellte Fenster funktionieren, zeigen Tests in Peking und Singapur. So hielt das Hydrogel-Glas an heissen Tagen in Singapur die Wärme besser ab als ein normales. Und an kalten Tagen in Peking zeigte sich, dass zum Erhalten der Wohlfühltemperatur von Innenräumen der Energiebedarf um 11% geringer war, verglichen mit normalen Fenstern.

 

Einen wesentlichen Nachteil hat das Glas im Moment noch: Je nach Temperatur ist es nicht immer ganz transparent. (hw)