Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Transparentes Holz statt Glas?

Die rechtwinklig zur Scheibenfläche laufende Holzrichtung leitet die Sonnenstrahlen.  
Transparentes Holz lässt weniger Sonnenstrahlen passieren, die Hitze transportieren. 

Bei Holzfenstern der Zukunft könnte nicht nur der Rahmen, sondern auch die Scheibe aus Holz sein. Amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass transparentes Holz ein besseres Raumklima bewirkt als herkömmliches Glas. Denn es lässt im Vergleich viel weniger Hitze, aber fast so viel Licht passieren. Innenräume können zudem homogener und blendfrei beleuchtet werden.

 

 

Bei Fensterglas ändern sich mit dem Einfallswinkel der Sonne auch die Lichtverhältnisse. Mit Scheiben aus transparentem Holz transportieren die Kanäle im Holz das Sonnenlicht immer gleichmässig und gerichtet. Die Leitungsbahnen des Holzes lassen Wellenlängen im Bereich des sichtbaren Lichts passieren, blockieren jedoch jene Wellenlängen, die viel Hitze transportieren.

 

Zum Herstellen des transparenten Holzes lösen die Mitarbeiter der Universität Maryland zuerst das Lignin heraus. Anschliessend imprägnieren sie das Restmaterial mit einem Polymer. Dadurch wird das Holz klarer und stabiler. Der neue Werkstoff ist wegen der Polymer-Komponente wasserfest, hat aber noch die gleichen Zellstrukturen wie Holz und lässt sich auch ähnlich wie dieses verarbeiten.

 

In Europa wird ebenfalls in diesem Bereich geforscht: Die Technische Hochschule in Stockholm hat auch ein Verfahren entwickelt, das Holz transparent macht.