Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Für Wände oder Teile davon

Die flexiblen Elemente funktionieren auch auf gewölbten Flächen oder an Säulen. 
Der Mosaik-Aufbau ermöglicht viele verschiedene Gestaltungen mit Relief-Wirkung. 
Die einzelnen Holzteilchen müssen nicht zwingend quadratisch sein. 
Ladenbau ist eines der zahlreichen Einsatzgebiete von Holzmosaik. 

Mit Holzmosaik von broDesign lassen sich abwechslungsreiche und moderne Holzverkleidungen gestalten – etwa im Wohnzimmer, als Barverkleidung, bei Türenfronten oder sogar um Säulen herum, denn das Mosaik ist flexibel. Nicht zu empfehlen sind ständig der Feuchtigkeit ausgesetzte Einsatzbereiche, wie zum Beispiel im Bad. 

 

Ein schwarzes Vlies auf der Rückseite verbindet die einzelnen Mosaikplättchen zu verschieden grossen Elementen. Bei deren Herstellung werden die einzelnen Holzteilchen in eine Metallvorrichtung eingesetzt. So ist sichergestellt, dass jedes Element die genaue Grösse aufweist. Für Holzuntergründe empfiehlt der Hersteller PVAC-Weissleim. Für andere Einsatzzwecke kann PU-Leim oder Sprühkleber verwendet werden.

 

Geliefert werden die Mosaikelemente roh, ohne Oberflächenbehandlung. Nach dem Aufbringen auf den Untergrund müssen die Fliesen nicht grundsätzlich oberflächenversiegelt oder die Fugen ausgekittet werden. Jedoch können sie wie Massivholz mit Lack oder Beize behandelt werden. Für Relief- und Strukturoberflächen sollte man kein Fugenmaterial einsetzen.

 

In der «Edition one» von broDesign gibt es aktuell zehn Mosaikvarianten in den beiden Holzarten Eiche natur und Eiche geräuchert. In Zukunft sollen noch weitere Holzarten in die Lagerliste aufgenommen werden. Unter der Bezeichnung «Special Designs» werden auch auftragsbezogen produzierte Dekore angeboten.

 

 

Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

Luzerner Schreiner (Verband)
6023 Rothenburg
www.luzerner-schreiner.ch