Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Gequetscht

 

Vollflächig beleimte Furnierstreifen, parallel zur Faserrichtung aufgerollt, bilden die Grundlage für die Paipu-Holztechnik. Zum Aushärten spannt man diese Furnierrollen in spezielle Holzlehren, in denen sie ihre ungewöhnlichen Formen erhalten. Je nach Länge, Dicke und Materialstärke des Rohres erhalten die Werkstücke unterschiedliche Eigenschaften. Das wichtigste Kriterium ist aber die gepresste Form.

 

 

Durch das dreidimensionale Komprimieren der Furnierrollen ergibt sich ein Zusammenspiel von hohlen und ganz flach gedrückten Bereichen. Dadurch wird eine hohe Steifigkeit möglich. Im Gegensatz zur konventionellen Schichtverleimung ist bei der Paipu-Holztechnik nur an den Rohrenden der Schichtaufbau sichtbar. Es wäre auch möglich, diese wenig bekannte Technik im Industrie-Bereich einzusetzen.

 

Der Designer Ori Ravgad aus Tel Aviv entwarf mit der Paipu-Holztechnik drei verschiedene Gegenstände: Eine Schaukel, verschiedene Leuchten sowie einen Hocker. Auf elegante Art hat er die Formen so gewählt, dass die Stabilität gewährleistet ist. Gleichzeitig löste Ori Ravgad auf diese Weise an der Schaukel die Seilbefestigung, bei der Leuchte die Kabelzuführung und am Hocker das Einsetzen der Beine. 

 

 

  Stellenangebote106

Durchsuchen Sie unsere

Stellenangebote

 

Lieferanten finden

Geben Sie ein Stichwort oder den Namen eines Lieferanten ein

Stöbern Sie in der Lieferantenliste

 

Lieferant der Woche

MK Dichtungs AG
5726 Unterkulm
www.poesia.ch