Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Kissen im Holz

Die weiche Holzoberfläche «Tenderwood» von Yen-Hao Chu. 
Der Holzhocker «Xia» von Soraia Gomes Teixeira. 

Sitzflächen aus Holz sind optisch wunderschön, elegant und leicht zu reinigen. Doch oft ist es unangenehm, lange auf den harten Oberflächen zu sitzen. Ein Kissen würde zwar den Komfort verbessern, ist aber weder praktisch noch schön. Nach längerem Experimentieren gelang es der taiwanesischen Gestalterin Yen-Hao Chu, die gegensätzlichen Anforderungen zu vereinen: Sie entwickelte eine weiche Holzfläche. 

 

 

Mit einer Kombination von dreidimensional verformbarem Furnier und Schaumstoff gelingt es Yen-Hao Chu, Polster in Holzstühle einzubauen. Die einzelnen Erhebungen in den strukturierten Flächen lassen sich von Hand problemlos eindrücken. Ein wichtiges Kriterium ist dabei, dass die Oberflächen über lange Zeit ihre weichen Eigenschaften beibehalten. Weder das Furnier noch der Schaumstoff dürfen durch den Gebrauch erlahmen. 

 

Noch einen Schritt weiter geht Soraia Gomes Teixeira. Bei ihrem Holzhocker Xia ist die Sitzfläche nicht nur weich gelagert, sie spielt beim Absitzen sogar noch einen Ton. Und zwar nicht irgendeinen, sondern ein sauber gestimmtes a, das von einem eingebauten Klangelement erzeugt wird. 

 

«Xia ist ein lustiges Möbelstück, das den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll», erklärt die portugiesische Designerin ihre hinter dem Entwurf stehende Idee. Passend zum erzeugten Ton hat sie das weiche Element unter der Sitzfläche dem Faltenbalg einer Ziehharmonika nachempfunden.