Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Spannende Verbindung

 

Eine ganz spezielle Verbindung hält die Bambusmöbel der Soba-Kollektion zusammen: Die eine Röhre wird so ausgeklingt, dass nur noch ein dünner und dadurch biegsamer Streifen die beiden Teile zusammenhält. So lässt sich ein zweiter Bambus einklemmen. Eine in den Röhren verlaufende Kevlar-Schnur ermöglicht dann das Spannen der Verbindung, wie im Video zu sehen ist.

 

 

Dank dem in die Bambusröhren integrierten Spannmechanismus lassen sich die sehr einfach aufgebauten Möbel innert kürzester Zeit ohne Werkzeug zusammenfügen oder auch zerlegen. Und man kann sie jederzeit nachziehen.

 

So stabil Bambus als Werkstoff auch ist, bringt er aber auch einige Probleme mit sich: Wenn die Luftfeuchtigkeit am Einsatzort zu stark von jener am Wuchsort abweicht, setzt das dem Material zu, es entstehen Risse. Auch den Schwund im Durchmesser gilt es zu berücksichtigen. Ausserdem wird der ursprünglich grüne Bambus mit der Zeit grau und es können sich Schimmelflecken bilden.

 

Der Münchner Industriedesigner Stefan Diez schuf die Soba-Kollektion in Partnerschaft mit der gemeinnützigen Initiative Japan Creative. Sie fördert den Einsatz von traditionellem japanischen Kunsthandwerk in zeitgenössischen Produkten. Der gelernte Schreiner Diez erhielt so die Möglichkeit, mit einer Bambusfabrik zusammenzuarbeiten.