Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Treppe oder Schrank?

 

Was tun, um den Stauraum in überhohen Schränken besser nutzen zu können? Auf Steighilfen wie Leitern zu klettern nicht jedermanns Sache, eine stabile Treppe wäre besser. Die verhindert aber den Zugang zu den unteren Schränken. In der Regel. Ausser man konstruiert sie so, dass sie sich auf Rollen wegschwenken lässt. Gleichzeitig dient sie als zusätzlicher Stauraum.

 

 

Bei dieser individuellen Lösung bildet die mobile Treppe gleichzeitig den Anschluss zum oberen fixen Teil und damit zur darüber liegenden Galerie. Bündig eingefräste Scharniere verbinden die beiden unteren, korpusartig ausgeführten Treppenelemente. Als einseitig offene Gestelle bieten sie zusätzliches Stauvolumen, das verschlossen wird, sobald man sie wendet.

 

Eine wesentliche Rolle spielt bei solchen Konstruktionen auch die Sicherheit. Stabile, weiss beschichtete Stahlgeländer verhindern Absturzunfälle. Wichtig ist zudem, dass die schwenkbaren Treppenteile beim Begehen nicht verrutschen. Deshalb rasten im Sockelbereich eingelassene Sicherungsbeschläge ein, sobald die Elemente vor dem Schrank stehen.

 

An der vom italienischen Architekturbüro Bertotti progettazioni entworfenen Schrankanlage sind noch weitere Besonderheiten zu finden. Auffällig ist zum Beispiel die grossflächige Hochfaltklappe, die sich deutlich ausserhalb der Mitte fassen und bedienen lässt. Alle Fronten sind zudem mit ausgefrästen Griffmulden statt mit vorstehenden Griffen versehen.