Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Ferien im Holzhaus für Einzelgänger

Die Seelenkiste soll an einem ruhigen, erholsamen Ort platziert werden. 
Unten gibt es eine kleine Küche, die jeden Winkel ausnützt. 
Die Innenwände sind mit einer Holzschalung verkleidet. 
Der Dachbereich lässt sich mit zwei grossen Klappen öffnen. 
Stehen können erwachsene Menschen nur vor dem Bett. 
Maximal zwei Personen bietet die Seelenkiste Platz. 

Unten hat das Holzhäuschen eine kleine Küche, in mittlerer Höhe ein Bett und oben einen Arbeits-/Lese-/Aussichtsplatz. Die Seelenkiste soll einen Rückzugsort bieten, in dem man die Seele baumeln lassen kann.

 

Das modulare Konstruktionsprinzip erleichtert den Transport und ermöglicht einen mehrmaligen Auf- und Abbau. Die einzelnen Holzrahmenelemente werden von aussen mit glasfaserverstärkten Kunststoffpaneelen verkleidet und von innen mit einer Holzverkleidung versehen. Diese Sandwichelemente werden als Ganzes montiert, durch Bolzen verbunden und mit Dichtungslippen abgedichtet.

 

Man könnte sich auch noch einige Ergänzungen vorstellen: Die Seelenkiste ist zwar isoliert, aber eine Heizung gibt es nicht. Auch eine kleine Sanitärzelle wäre gut, den Platz für einen Wassertank gibt es bereits. Dazu vielleicht eine Solarzelle auf dem Dach.

 

Die Seelenkiste ist eine Idee der drei Architekten Matthias Prüger, Manuel Rauwolf und Ulrike Wetzel vom Team allergutendinge.