Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Hingucker

Lauter Pfeifen

 

Beim Schliessen von Schubladen muss die Luft aus dem Möbel entweichen können. Wer diese alte Schreinerregel nicht einhält riskiert, dass man die Auszüge nur mit grossem Kraftaufwand einschieben kann oder dass sie pfeifen. Genau diese Eigenschaft macht sich der amerikanische Kunstschreiner Kagen Sound bei seinem «Pipe Organ Desk» zunutze.

 

 

Wenn man bei diesem Tisch eine Schublade einschiebt, wird Luft zu einer der Orgelpfeifen auf der Vorderseite geleitet und es entsteht ein Ton. Dazu sind nicht etwa Schläuche oder ähnliche Hilfsmittel eingebaut, das Möbel besteht bis zur letzten Schraube ausschliesslich aus Massivholz. 

 

Das Ganze ist aber mehr als nur ein Möbel: Im Innern sind über 20 Rätsel und Geheimfächer versteckt. Eines davon wird freigegeben, wenn man mit den Schubladen die richtige Melodie spielt. Dazu wird ein Teil der Luft in eine pneumatische «Speicherplatine» geleitet, die ähnlich arbeitet wie ein Computer. Sie speichert die gespielten Töne und löst bei der richtigen Abfolge ein Pendel aus, welches wiederum das Geheimfach öffnet.

 

Bis das Projekt des «Pipe Organ Desk» fertiggestellt war, dauerte es nicht weniger als fünf Jahre. Einen grossen Teil dieser Zeit wendete Kagen Sound für das Entwickeln und Verbessern des Innenlebens auf. Einige der komplexen Komponenten baute er viermal um, bis er mit ihrer Funktion zufrieden war. Sein Kommentar zur langen Dauer: «Ich habe in dieser Zeit viel gelernt.»