Telefon: 034 530 14 59 Email: mail@schreinersicht.ch Datenschutz Impressum
Fach-Info

Fachmessen im Corona-Stress

 

Die Mailänder Möbelmesse findet 2020 definitiv nicht statt. Der ursprüngliche Termin im April wurde vor einigen Wochen wegen der Corona-Pandemie in den Juni verschoben. Nun kann der Salone del Mobile – die weltweit grösste Möbelmesse – im laufenden Jahr gar nicht durchgeführt werden. Die Lage habe sich seit dem 25. Februar, dem Tag der Verschiebungsankündigung, komplett verändert, so die Organisatoren. 

 

Der Salone del Mobile im kommenden Jahr soll dafür ein besonderes Ereignis werden. Die Lichtmesse Euroluce, der Workplace 3.0 für Büromöbel, die Innenarchitekturausstellung «S.Project» und der Salone Satellite zur Nachwuchsförderung werden stattfinden. Zusätzlich sollen auch die für 2020 angesetzten und nun abgesagten Messen Euro Cucina, Technology for the Kitchen (FTK) und die Internationale Badambiente-Messe vertreten sein.

Finden die Nürnberger Messen statt?

Im Gegensatz zu den Veranstaltern in Mailand, hält die Nürnberg-Messe bisher am neuen Termin 16. bis 19. Juni fest. Die beiden Fachmessen Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale mussten auch aus dem März nach hinten verschoben werden. Ob sie im Juni durchgeführt werden können, ist jedoch sehr fraglich. 

 

Die Nürnberg-Messe hat die Widerspruchsfrist für Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk bis zum 8. April verlängert. Bis dahin können Aussteller ihre Teilnahme gebührenfrei absagen. Viele namhafte Unternehmen habe sich bereits zurückgezogen, darunter Roto Frank, Gretsch-Unitas, Siegenia, Hoppe, Simonswerk, Rehau und Schüco. Die Ausstellungsfläche der Fensterbau Frontale hat sich schon auf einen Drittel reduziert, jene der Holz-Handwerk auf zwei Drittel.